Garne Journale
Ein Schal
fürs Leben
Stricktipp - Italienisch Anschlagen

Stricktipp downloaden Diesen Stricktipp können Sie zum Sammeln und
Ausdrucken auch als PDF-Dokument downloaden.

Eine runde Sache
Wie schon beim italienischen Abketten erhält man beim italienischen Anschlag eine Kante aus runden Maschen. Deshalb wird diese Technik auch "runder Anschlag" genannt. Das Bündchen wird auf diese Weise sehr elastisch und sieht nebenbei auch noch perfekt aus.
Allerdings ist der italienische Anschlag etwas aufwändiger; wenn Sie jedoch alle Arbeitsschritte genau befolgen, ist das Ergebnis überzeugend.

Vorbereitungen
Als Basis benötigen Sie eine Anschlagreihe (z.B. im Kreuzanschlag) in einer Kontrastfarbe. Verwenden Sie hierfür ein glattes, etwa gleich dickes Garn wie das Originalgarn. Auf diese Weise lassen sich später die Fäden des Kontrastgarns leicht entfernen.
Die Maschenzahl der Basisreihe entspricht der Hälfte der benötigten Maschenzahl plus 1 Masche. Wenn Sie z.B. 80 Maschen (inklusive Randmaschen) benötigen, schlagen Sie für die Basisreihe 40 plus 1 Masche, also 41 Maschen an.
Die Nadelstärke sollte hierbei der Nadelstärke für das Grundmuster entsprechen. Wenn Sie, wie in unserem Beispiel, das Grundmuster mit Nadeln Nr. 5 stricken, verwenden Sie auch für die Basisreihe Nadeln Nr. 5. Die ersten 5 Reihen mit dem Originalgarn werden dann mit Nadeln Nr. 3,5 und das eigentliche Bündchenmuster mit Nadeln Nr. 4 gestrickt. Die ersten 5 Reihen werden je nach Dicke des Garns mit einer halben bis ganzen Nadelstärke dünner gearbeitet, damit die Anschlagkante sowohl fest als auch elastisch wird.

Und so geht's

1. Mit dem Originalgarn und der kleinsten Nadelstärke nach der Randmasche immer 1 Masche rechts und 1 Umschlag im Wechsel arbeiten. 2. In der folgenden Reihe die Umschläge rechts stricken ... 3. ... und die linken Maschen wie zum links Stricken abheben, der Faden liegt dabei vor der Arbeit.

In den folgenden 3 Reihen werden immer die rechten Maschen rechts gestrickt und die linken Maschen wie zum links Stricken abgehoben, der Faden liegt dabei vor der Arbeit.
Nach diesen 5 Reihen mit der mittleren Nadelstärke im Bündchenmuster weiterarbeiten.

Nach einigen Reihen wird die kontrastfarbene Basisreihe vorsichtig im Abstand von 2 bis 3 Maschen durchtrennt, und die Fäden heraus gezogen.