Garne Journale Triangles in
Farbverläufen

Modell des Monats

Juli 2015

Modell des Monats Juli 2015

Lace 5, Modell 20

DREIECKSTUCH IN FARBFLÄCHEN • Silkhair
ca. 95 x 189 cm (L x B)

Als speziellen Service stellen wir Ihnen alle Anleitungen auch als Download zur Verfügung. Im PDF-Format können Sie die jeweiligen Anleitungen speichern und jederzeit ausdrucken.

Anleitung als PDF herunterladenAnleitung als PDF herunterladen
Material:
Lana Grossa-Qualität „Silkhair“ (70 % Mohair (Superkid), 30 % Seide, Lauflänge ca. 210 m/25 g): je ca. 25 g Helltürkis (Fb. 82), Zartblau (Fb. 88) und Grüngrau (Fb. 81); je 1 Rundstricknadel Nr. 7, 80 und 120 cm lang.

Knötchenrand:
Die Rand-M in Hin- und Rück-R re stricken.

Glatt re:
Hin-R re M, Rück-R li M str.

Farbflächen:
In Intarsientechnik str., dabei für jede Farbfläche ein extra Knäuel verwenden. Beim Farbwechsel die Fäden stets auf der Rückseite der Arbeit miteinander verkreuzen, damit keine Löcher entstehen.

Betonte Abnahmen:
Abnahme von 1 M: Am R-Anfang nach der Rand-M 2 M überzogen zus.-str. [= 1 M wie zum Rechtsstr. abh., die folg. M re str. und die abgehobene M darüber ziehen]. Am R-Ende vor der Rand-M 2 M re zus.-str. Abnahme von 2 M: Am R-Anfang nach der Rand-M 3 M überzogen zus.-str. [= 1 M wie zum Rechtsstr. abh., die folg. 2 M re zus.-str. und die abgehobene M darüber ziehen]. Am R-Ende vor der Rand-M 3 M re zus.-str.

Maschenprobe:
12 M und 16 R glatt re mit Nadeln Nr. 7 = 10 x 10 cm.

Ausführung:
Hinweis: Das Tuch am breiten Rand beginnen. Der Pfeil im Schnittschema gibt die Strickrichtung an! Die Zahlen im Schnittschema jeweils vor dem Schrägstrich geben jeweils die M-Zahl vor den Abnahmen an, die Zahlen jeweils nach dem Schrägstrich bzw. einzelne Zahlen stehen für die Farben, siehe Materialangabe. Mit der langen Rundnd. und jeweils doppeltem Faden 37 M in Grüngrau, 52 M in Zartblau, 53 M in Helltürkis, 52 M in Zartblau und 37 M in Grüngrau anschlagen = insgesamt 231 M. Nun jeweils mit einfachem Faden in den entsprechenden Farben glatt re in Farbflächen lt. Schnittschema mit Knötchenrand str. Beids. für die Schrägungen in der 5. R ab Anschlag 2 M betont abn., dann in jeder 2. R wie folgt betont abn.: 1x 1 M, 1x 2 M, 1x 1 M, 1x 2 M, 1x 1 M, 1x 2 M, 1x 1 M und 2x je 2 M, ab 7x wdh., dabei jedoch bei der allerletzten Abnahme, wenn noch 7 M auf der Nd. sind, wie folgt str.: Rand-M, 5 M überzogen zus.-str. [= 1 M wie zum Rechtsstr. abh., die folg. 4 M re zus.-str. und die abgehobene M darüber ziehen], Rand-M. Bei abnehmender M-Zahl mit der kürzeren Rundnd. weiterarb. Den 1. Farbwechsel bereits nach 19 cm = 30 R ab Anschlag, den 2. Farbwechsel nach weiteren 38 cm = 60 R ausführen. Nach insgesamt 95 cm = 150 R ab Anschlag sind noch 3 M auf der Nd. Diese in folg. Hin-R überzogen zus.-str. Danach das Fadenende durch die letzte M ziehen.

Ausarbeiten:
Teil spannen, anfeuchten und trocknen lassen.

Stickschrift