DE EN
Garne Magazine FÜR SIE

Gratisanleitung Juni 2018 - Themenwoche Männer

Modell Nr. maenner_1

Filati Handstrick 69

HERRENPULLI · Collino
48/50 (52/54 – 56)

Als speziellen Service stellen wir Ihnen alle Anleitungen auch als Download zur Verfügung. Im PDF-Format können Sie die jeweiligen Anleitungen speichern und jederzeit ausdrucken.

Anleitung als PDF herunterladenAnleitung als PDF herunterladen
Größe:
48/50 (52/54 – 56)
Die Angaben für Größe 52/54 stehen in Klammern vor, für Größe 56 nach dem Gedankenstrich. Steht nur eine Angabe, so gilt sie für alle drei Größen.

Material:
Lana Grossa-Qualität „Collino“ (45 % Baumwolle, 25 % Leinen, 15 % Polyester, 15 % Viskose, , LL = ca. 135 m/50 g): ca. 450 (500 – 550) g Leinen/Zimt/Schwarz (Fb. 5); Stricknadeln Nr. 3,5 und 4,5, 1 Zopfnadel.

Knötchenrand:
Die 1. M jeder R wie zum Rechtsstr. abh. Die letzte M jeder R re str. Hinweis: Alle Ränder außer Armausschnitt- und V-Ausschnittränder mit Knötchenrand arbeiten!

Patentrand über je 2 M:
In den Hin-R die 1. und letzte M re str., die 2. und vorletzte M wie zum Linksstr. abh., dabei den Faden jeweils hinter der M weiterführen. In den Rück-R die 1. und letzte M wie zum Linksstr. abh., dabei den Faden jeweils vor der M weiterführen, die 2. und vorletzte M li str. Hinweis: Während des Strickens die M etwas in die Länge dehnen, damit die Ränder nicht zu stark eingehalten werden!

Rippen:
1 M re, 1 M li im Wechsel str.

Glatt li:
Hin-R li, Rück-R re str.

1 M glatt re [betonte Abnahmen, Ausschnittbetonung]:
der Hin-R re, in der Rück-R li str.


Betonte Zunahmen:
Am R-Anfang nach der Rand-M, am R-Ende vor der Rand-M je 1 M li verschränkt aus dem Querfaden zun.

Betonte Abnahmen A [Armausschnitte]:
Am R-Anfang nach der 3. M [= 2 M Patentrand, 1 M glatt li] 1 Glattre- M mit der li M danach überzogen zus.-str. [= 1 M wie zum Rechtsstr. abh., die folg. M li str. und die abgehobene M darüber ziehen]. Am R-Ende vor den letzten 3 M [= 1 M glatt li, 2 M Patentrand] die Glatt-re-M mit der li M davor re zus.-str. Es wird jeweils 1 M abgenommen.

Betonte Abnahmen B [V-Ausschnitt]:
Am R-Anfang nach der 10. M [= 2 M Patentrand, 8 M glatt li] 1 Glattre- M mit der li M danach überzogen zus.-str., siehe betonte Abnahmen A. Am R-Ende vor den letzten 10 M [= 8 M glatt li, 2 M Patentrand] die Glatt-re- M mit der li M davor re zus.-str. Es wird jeweils 1 M abgenommen.

Maschenprobe:
21 M und 29,5 R glatt li mit Nd. Nr. 4,5 = 10 x 10 cm.

Rückenteil:
112 (120 – 128) M mit Nd. Nr. 3,5 anschlagen. Zunächst 1 Rück-R Rippen str. Dann mit Nd. Nr. 4,5 glatt li weiterarb. Nach 39 cm = 115 R ab Anschlag beids. für die Armausschnitte 3 M abk., dann in jeder 2. R 1x 2 M abk. und noch 5x je 1 M betont abn., dabei betonte Abnahmen A arb. = 92 (100 – 108) M. Nun wieder gerade glatt li weiterstr. In 23 (24 – 25) cm = 68 (72 – 74) R Armausschnitthöhe beids. für die Schulterschrägungen 9 (11 – 11) M abk., dann in jeder 2. R noch 2x je 9 (10 – 12) M abk. Gleichzeitig mit der 1. Schulterabnahme für den runden Halsausschnitt die mittl. 30 M abk. und beide Seiten getrennt weiterstr. Am inneren Rand für die weitere Rundung in jeder 2. R noch 2x je 2 M abk. Nach der letzten Schulterabnahme am äußeren Rand sind die M der einen Seite aufgebraucht. Die andere Seite gegengleich beenden.

Vorderteil:
Wie das Rückenteil str., jedoch mit V-Ausschnitt. Dafür bereits in 5 (6 – 7) cm = 14 (18 – 20) R Armausschnitthöhe die mittl. 4 M nach li verkreuzen. Dafür 2 M vor der Mitte auf der Zopfnd. vor die Arbeit legen, die folg. 2 M auf die re Arbeitsnd. heben und als Patentrand fortsetzen. Die M der Zopfnd. zu den M der li Arbeitsnd. schieben. Zwischen den verkreuzten M nun die Arbeit teilen und beide Seiten getrennt weiterstr. Am inneren Rand für die Schrägung in der folg. Hin-R 1 M betont abn., dann in jeder 4. R noch 7x je 1 M betont abn., dabei betonte Abnahmen B arb. Nach der letzten betonten Abnahme wieder über alle M glatt li str., jedoch den Patentrand am Ausschnittrand fortsetzen. Die Schulter am äußeren Rand in gleicher Höhe wie am Rückenteil schrägen. Über die restl. 11 M für die rückwärtige Ausschnittblende wie bisher weiterstr. In 10 cm Blendenlänge die M stilllegen. Die andere Seite gegengleich beenden.

Ärmel:
48 (52 – 56) M mit Nd. Nr. 3,5 anschlagen. Zunächst 1 Rück-R Rippen str. Dann mit Nd. Nr. 4,5 glatt li weiterarb. Beids. für die Schrägungen in der 4. R ab Anschlag 1 M betont zun., dann in jeder 10. R noch 14x je 1 M betont zun. = 78 (82 – 86) M. Nach 51 cm = 151 R ab Anschlag beids. für die Ärmelkugel 3 M abk., dann in jeder 2. R 1x 2 M abk. und 5x je 1 M betont abn. wie für die Armausschnitte, jedoch beids. nur je 1 Rand-M im Knötchenrand anstatt der Patentränder arb. Nun wieder über alle M glatt li str., dabei beids. in jeder 2. R noch 12x je 1 M, 2x je 2 M und 1x 3 M abk. In der folg. R die restl. 20 (24 – 28) M abketten.

Ausarbeiten:
Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Nähte schließen. Die stillgelegten Blenden-M im M-Stich verbinden. Dann den inneren Blendenrand an den rückwärtigen Ausschnittrand nähen. Die Blende rollt sich aufgrund der Stricktechnik leicht ein. Ärmel einsetzen.





Stickschrift