DE EN
Garne Magazine ADVENTS-
KALENDER→

Gratisanleitung Dezember 2017

Modell Nr. 3

Filati Landpartie

RAGLANJACKE · Landlust Merino 120
36 bis 40 (42 bis 46)

Als speziellen Service stellen wir Ihnen alle Anleitungen auch als Download zur Verfügung. Im PDF-Format können Sie die jeweiligen Anleitungen speichern und jederzeit ausdrucken.

Anleitung als PDF herunterladenAnleitung als PDF herunterladen
Größe:
36 bis 40 (42 bis 46)
Die Angaben für Größe 42 bis 46 stehen in Klammern. Steht nur eine Angabe, so gilt sie für alle angegebenen Größen.

Material:
Lana Grossa Qualität „Landlust Merino 120“ (100 % Schurwolle (Merino superwash), LL = ca. 120 m/50 g): ca. 400 (450) g Grün (Fb. 117); Stricknadeln Nr. 7 und 8, 1 Rundstricknadel Nr. 8, 100 cm lang.

Kettenrand:
Die 1. M jeder R re str. Die letzte M jeder R wie zum Linksstr. abh., dabei den Faden vor der M weiterführen. Hinweis: Alle Teile mit Kettenrand arbeiten.

Rippen:
2 M re, 2 M li im Wechsel str.

Glatt re:
Hin-R re, Rück-R li str.

Betonte Abnahmen:
Vor den 4 markierten M 2 M überzogen zus.-str. [= 1 M wie zum Rechtsstr. abh., die folg. M re str. und die abgehobene M darüber ziehen]. Nach den 4 markierten M 2 M re zus.-str. Es wird jeweils 1 M abgenommen.

Maschenprobe:
14 M und 21 R glatt re mit Nd. Nr. 8 = 10 x 10 cm.

Rückenteil:
76 (82) M mit Nd. Nr. 8 anschlagen. Zunächst 1 Rück-R re M str. Dann glatt re mit Kettenrand weiterarb. Nach 28 cm = 59 R ab Anschlag die M für die Raglanpasse stilllegen.

Linkes Vorderteil:
54 (57) M mit Nd. Nr. 8 anschlagen. Zunächst 1 Rück-R re M str. Dann glatt re mit Kettenrand weiterarb. Nach 28 cm = 59 R ab Anschlag die M für die Raglanpasse stilllegen.

Rechtes Vorderteil:
Wie das li Vorderteil str

Ärmel:
38 (42) M mit Nd. Nr. 7 anschlagen. Für den Bund 7 cm = 15 R Rippen str., dabei mit 1 Rück-R und nach der Rand-M mit 1 M li beginnen, am R-Ende vor der Rand-M mit 1 M li enden. In der letzten Bund-R gleichmäßig verteilt 4 (6) M verschränkt aus dem Querfaden zun. = 42 (48) M. Dann mit Nd. Nr. 8 glatt re weiterarb. Beids. für die Schrägungen in der 11. R ab Bundende 1 M zun., dann in jeder 10. R noch 5x je 1 M zun. = 54 (60) M. Nach 34 cm = 72 R ab Bundende die M für die Raglanpasse stilllegen.

Raglanpasse:
Nun die ersten 15 M des re Vorderteils und die letzten 15 M des li Vorderteils für den Schalkragen weiterhin stilllegen. Alle übrigen M nacheinander auf die lange Rundnd. fassen: 39 (42) M re Vorderteil, 54 (60) M re Ärmel, 76 (82) M Rückenteil, 54 (60) M li Ärmel und 39 (42) M li Vorderteil = insgesamt 262 (286) M. Dann jeweils 4 M für den Raglan wie folgt markieren: die 2 letzten M des re Vorderteils und die 2 ersten M des re Ärmels, die 2 letzten M des re Ärmels und die 2 ersten M des Rückenteils, die 2 letzten M des Rückenteils und die 2 ersten M des li Ärmels, die 2 letzten M des li Ärmels und die 2 ersten M des li Vorderteils und in der 1. zus.-hängenden R jeweils betonte Abnahmen arb., gleichzeitig für den V-Ausschnitt am re Rand des re Vorderteils nach der 3. M 2 M re zus.-str., am li Rand des li Vorderteils vor den letzten 3 M 2 M überzogen zus.-str., siehe betonte Abnahmen. So werden für den V-Ausschnitt beids. 1 M, für die Raglanschrägungen 4x je 2 M = insgesamt 8 M abgenommen. Die Raglanabnahmen in jeder 2. R noch 21(24)x und in jeder 4. R 2x wdh., die Abnahmen für die Ausschnittschrägungen beids. 4(6)x in jeder 6. R und 6(4)x in jeder 4. R wdh. In 25 (28,5) cm = 54 (60) R Raglanhöhe die restl. 48 M auf einmal abk. Nun zunächst den Schalkragen am li Rand des li Vorderteils über die 15 stillgelegten M fortsetzen. Nach 12 (15,5) cm = 26 (32) R ab Teilung am re Arbeitsrand für die Form 1 M zun., dann in jeder 4. R noch 3x je 1 M zun. = 19 M. Nach weiteren 18,5 cm = 40 R ab letzter Zunahme die M stilllegen. Den Schalkragen am re Vorderteil gegengleich anstr.

Ausarbeiten:
Nun die stillgelegten Kragen-M im M-Stich verbinden. Dann das Teil exakt zur Hälfte legen, spannen, anfeuchten und trocknen lassen, dabei die Kragenränder jedoch leicht einrollen lassen. Den Kragen lt. Modellbild im li Vorderteil nach re, im re Vorderteil nach li jeweils so weit über das entsprechende Teil schieben [Kragen und li bzw. re Vorderteil liegen hier übereinander, also doppelt, jeweils mit der re Seite nach außen], dass der Kragenrand noch ca. 2,5 cm nach innen überlappt. Dann den leicht eingerollten Außenrand des Kragens ringsum locker festnähen. Den überlappenden Kragenrand innen im Matratzenstich gegen den Ausschnittrand nähen, dass die Rand-M nicht mehr sichtbar sind.





Stickschrift