DE EN
Garne Magazine FÜR SIE

Gratisanleitung August 2017

Modell Nr. 9

Filati Trachten 6

DAMENJACKE · Cool Wool Big
34/36 (38/40 – 42/44))

Als speziellen Service stellen wir Ihnen alle Anleitungen auch als Download zur Verfügung. Im PDF-Format können Sie die jeweiligen Anleitungen speichern und jederzeit ausdrucken.

Anleitung als PDF herunterladenAnleitung als PDF herunterladen
Größe:
34/36 (38/40 – 42/44)
Die Angaben für Größe 38/40 stehen in Klammern vor, für Größe 42/44 nach dem Gedankenstrich. Steht nur eine Angabe, so gilt sie für alle drei Größen.

Material:
Lana Grossa-Qualität „Cool Wool Big“ (100 % Schurwolle (Merino extrafine, filzfrei), LL = ca. 120 m/50 g): ca. 500 (550 – 600) g Himmelblau (Fb. 946), je ca. 50 g Hellgrün (Fb. 941) und Flaschengrün (Fb. 949); Stricknadeln Nr. 3,5, 1 Rundstricknadel Nr. 3,5, 60 cm lang, 1 Wollhäkelnadel Nr. 3; 8 Blütenknöpfe von Union Knopf, Art. 26533, 15 mm ø, Fb. 24 hellgrün.

Kettenrand:
Die 1. M jeder R re str. Die letzte M jeder R wie zum Linksstr. abheben, dabei den Faden vor der M weiterführen. Hinweis: Alle Teile mit Kettenrand stricken!

Kraus re:
Hin- und Rück-R re str.

1 Patent-M:
In Hin- und Rück-R re str., dabei in der Rück-R jedoch 1 R tiefer einstechen, somit löst sich die R dazwischen auf.

Jacquardbordüre A:
Nach Zählmuster A kraus re in Norwegertechnik str. 1 Karo gilt für 1 M und 1 R. Die Zahlen li außen bezeichnen die Rück-R, re außen die Hin-R. Die Rück-R also von li nach re, die Hin-R umgekehrt ablesen. Die Zeichen stehen für die Farben, siehe folgende Zeichenerklärung. Beim Farbwechsel den unbenutzten Faden stets lose auf der Rückseite der Arbeit weiterführen, dabei auf gleichmäßige Fadenspannung achten. Die Rand-M stets mit beiden Farben str., die in Arbeit sind. Die genaue Mustereinteilung in der Breite wird in folg. Anleitung erklärt. Den MS = 2 M zwischen den Pfeilen fortl. str. Der Deutlichkeit halber sind 5 MS gezeichnet. In der Höhe die 1. – 7. R 1x str.

Jacquardbordüre B:
Im Prinzip wie Jacquardmuster A str., jedoch nach Zählmuster B, dabei in der Höhe die 1. – 8. R 1x str.

Maschenprobe:
24 M und 48 R kraus re mit Nd. Nr. 3,5 = 10 x 10 cm.

Rückenteil:
101 (111 – 121) M mit Nd. Nr. 3,5 in Hellgrün anschlagen. Für die Blende 1,5 cm = 7 R Jacquardbordüre A str., dabei mit 1 Rück-R wie gezeichnet beginnen: nach der Rand-M mit 4 M vor dem 1. Pfeil beginnen, den MS fortl. str., mit 3 M nach dem 2. Pfeil und der Rand-M enden. Dann nur noch in Himmelblau kraus re weiterarb., dabei die Mittel-M ab hier bis zum Halsausschnittrand als Patent-M str. Beids. für die Hüftrundungen in der 15. R ab Blendenende 1 M abn., dann in jeder 16. R noch 2x je 1 M abn. = 95 (105 – 115) M. Nach 10,5 cm = 50 R ab Blendenende beids. die Taille markieren. Beids. für die Schrägungen in der 15. R ab Markierung 1 M zun., dann in jeder 16. R noch 2x je 1 M zun. = 101 (111 – 121) M. Nach 13 cm = 62 R ab Markierung beids. für die Armausschnitte 3 M abk., dann in jeder 2. R noch 1x 2 M und 2x je 1 M abk. = 87 (97 – 107) M. Danach gerade weiterstr. In 18 (19 – 20) cm = 86 (92 – 96) R Armausschnitthöhe beids. für die Schulterschrägungen 7 (9 – 11) M abk., dann in jeder 2. R noch 3x je 7 (8 – 9) M abk. In der folg. R die restl. 31 M für den geraden Halsausschnittrand abk.

Linkes Vorderteil:
56 (61 – 66) M mit Nd. Nr. 3,5 in Hellgrün anschlagen. Für die Blende 1,5 cm = 7 R Jacquardbordüre A str., dabei mit 1 Rück-R wie gezeichnet beginnen: nach der Rand-M mit dem MS beginnen und diesen fortl. str., mit 0 (1 – 0) M nach dem 2. Pfeil und der Rand-M enden. Dann nur noch in Himmelblau kraus re weiterarb., jedoch die 6. M ab li Rand als Begrenzung der Verschlussblende bis zum Halsausschnitt als Patent-M fortsetzen. Hüftrundung, Seitenschrägung und Armausschnitt am re Rand jeweils in gleicher Höhe wie am Rückenteil ausführen = 49 (54 – 59) M. In 8,5 (9,5 – 10,5) cm = 42 (48 – 52) R Armausschnitthöhe für den Halsausschnitt am li Rand 1x 6 M abk., dann für die weitere Rundung in jeder 2. R noch 1x 5 M, 2x je 3 M, 1x 2 M und 2x je 1 M abk. Die Schulter in 11,5 cm = 54 R Halsausschnitthöhe am re Rand wie am Rückenteil schrägen. Damit sind alle M aufgebraucht. Hinweis: Beim Vorderteil ist der Armausschnitt 2 cm höher als beim Rückenteil, so verlegt sich die Naht hinterher ins Rückenteil!

Rechtes Vorderteil:
Gegengleich und mit Knopflöchern str. Fürs 1. Knopfloch in der 2. R ab Anschlag die 3. und 4. M ab re Rand abk. und in der folg. R wieder 2 M dazu anschlagen. Das 2. Knopfloch nach 18 R ab Blendenende und die folg. 5 Knopflöcher nach je 22 R (3 Knopflöcher nach je 24 und 2 Knopflöcher nach je 22 R – 5 Knopflöcher nach je 24 R) genauso einstr. So sind nach dem 7. Knopfloch noch 12 R bis zum Halsausschnitt zu str. Das letzte [= 8.] Knopfloch wird am Schluss in der Ausschnittblende eingestrickt.

Taschen [2x str.]:
20 M mit Nd. Nr. 3,5 in Himmelblau anschlagen. Kraus re str. Nach 5 cm = 24 R ab Anschlag 1 Jacquardbordüre B str., dabei zwischen den Rand-M den MS fortl. arb. Nach der 8. Bordüren-R die M in Hellgrün abketten. Die Seitenränder und den Anschlagrand mit der Häkelnd. Nr. 3 in Himmelblau mit 1 R fe M umhäkeln, dabei über den Ecken je 3 fe M in 1 Einstichstelle arb.

Ärmel:
50 (55 – 60) M mit Nd. Nr. 3,5 in Hellgrün anschlagen. Für die Blende 1,5 cm = 7 R Jacquardbordüre A str., dabei mit 1 Rück-R wie gezeichnet beginnen: nach der Rand-M mit 4 M vor dem 1. Pfeil beginnen, den MS fortl. str., mit 4 (3 – 4) M nach dem 2. Pfeil und der Rand- M enden. Dann nur noch in Himmelblau kraus re weiterarb. Beids. für die Schrägungen in der 17. R ab Bordürenende 1 M zun., dann in jeder 18. R noch 9x je 1 M zun. = 70 (75 – 80) M. Nach 39,5 cm = 190 R ab Bordürenende beids. für die Ärmelkugel 3 M abk., dann in jeder 2. R 1x 2 M, 1x 1 M, in jeder 6. R 8x je 1 M, in jeder 4. R 3x je 1 M und 1x 2 M, dann wieder in jeder 2. R 1x 3 M, 1x 4 M und 1x 5 M abk. In der folg. R die restl. 8 (13 – 18) M abk.

Ausarbeiten:
Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Die Taschen lt. Schnittschema auf die Vorderteile nähen. Nähte schließen. Mit der Rundnd. Nr. 3 aus dem Halsausschnittrand 111 M in Himmelblau auffassen. Für die Blende 1 Rück-R re in Himmelblau, dann eine Jacquardbordüre B str., dabei nach der Rand-M den MS fortl. str., mit 1 M nach dem 2. Pfeil und der Rand- M enden. Bereits in der 7. Bordüren-R noch das letzte Kopfloch wie im re Vorderteil beschrieben einstr. Nach der letzten Bordüren-R die M in Hellgrün abk. Nun mit der Häkelnd. Nr. 3 die senkrechten Vorderteilränder einschließlich der Blendenschmalseiten mit je 1 R fe M in Himmelblau überhäkeln. Ärmel einsetzen, dabei darauf achten, dass sich jeweils die Schulternaht etwas nach hinten ins Rückenteil verschiebt. Knöpfe annähen





Stickschrift