DE EN
Garne Magazine BRIGITTE

Gratisanleitung August 2017

Modell Nr. 8

Filati Collezione 02

JACKE · Lala Berlin Lovely
36/38, 40/42 und 44/46

Als speziellen Service stellen wir Ihnen alle Anleitungen auch als Download zur Verfügung. Im PDF-Format können Sie die jeweiligen Anleitungen speichern und jederzeit ausdrucken.

Anleitung als PDF herunterladenAnleitung als PDF herunterladen
Größe:
36/38, 40/42 und 44/46
Die Angaben für Größe 40/42 und 44/46 stehen in Klammern. Ist nur eine Angabe gemacht, gilt diese für alle Größen.

Material:
Lana Grossa „Lala Berlin Lovely“ (52% Alpaka, 18% Schurwolle, 18% Kaschmir, 12% Polyamid, Lauflänge 90 m/50 g), 750 (800 – 850) g Camel meliert (Fb 14); Stricknadeln Nr. 8, 9 und 10, 1 Zopfnadel.

Rippenmuster:
1 M re, 1 M li im Wechsel.

Patentrand linkes Vorderteil:
Hinr: Die letzten 3 M re str. Rückr: 1. – 3. M wie zum Linksstr. abh., dabei den Faden vor der Arbeit führen und fest anziehen.

Patentrand rechtes Vorderteil:
hinr: Die 1. – 3. M re str. Rückr: Die letzten 3 M wie zum Linksstr. abh., dabei den Faden vor der Arbeit führen und fest anziehen.

Grundmuster:
M-Zahl teilbar durch 2 + Randm. 1. R (= Hinr): Randm, * 1 M auf 1 Zopfnadel vor die Arbeit legen, 1 M re str., dann die M der Zopfnadel re str., ab * stets wdh., Randm. 2. R (= Rückr): Randm, 1 M li, * 1 M auf 1 Zopfnadel hinter die Arbeit legen, 1 M li str., dann die M der Zopfnadel li str., ab * stets wdh., 1 M li, Randm. Die 1. und 2. R stets wdh.

Glatt re:
Hinr re, Rückr li.

Maschenprobe:
Grundmuster mit Nadeln Nr. 10: 15 M und 12 R = 10 x 10 cm. Rippenmuster mit Nadeln Nr. 10: 11 M und 14 R = 10 x 10 cm.

Die ganze Jacke wird in einem Stück gestrickt. Man beginnt am linken Vorderteil:
Zuerst den Taschenbeutel arb.: 27 M mit Nadeln Nr. 9 anschlagen und 11 cm glatt re str., dabei in der letzten R verteilt 5 M zun. = 32 M. Mit Nadeln Nr. 10 im Grundmuster noch 4 R str., dabei in der letzten R beids. je 2 M abk., dann die 28 M stilllegen. Nun für das linke Vorderteil 52 (56 – 60) M mit Nadeln Nr. 9 anschlagen. Im Rippenmuster str., dabei in der 1. R, = Rückr, M wie folgt einteilen: Randm, 1 M re, * 1 M li, 1 M re, ab * stets wdh., 1 M li, Randm. In der folg. Hinr die M str., wie sie erscheinen und die letzten 3 M der R, = Verschlussrand, als Patentrand str. In 13 cm Gesamthöhe in der letzten Rückr zwischen der 18. und 19. M 1 M re verschränkt herausstr. und zwischen der 3. letzten und vorletzten M 1 M li verschränkt zun. = 54 (58 – 62) M. Mit Nadeln Nr. 10 im Grundmuster und im Rippenmuster weiterstr., dabei M wie folgt einteilen: Randm, 1 M re, 34 (38 – 42) M Grundmuster, 15 M Rippenmuster, dabei die Einteilung der M fortführen, 3 M Patentrand. Da sich Rippenmuster und Grundmuster in der Höhe unterschiedlich verhalten, müssen zwischen Rippen- und Grundmuster verkürzte R eingearbeitet werden: 1. – 7. R: Über alle M str. 8. R (= Rückr): 3 M Patentrand, 15 M Rippenmuster, Arbeit wenden. 9. R (= Hinr): 1 U auf die rechte Arbeitsnadel nehmen, 15 M Rippenmuster, 3 M Patentrand. 10. R (= Rückr): Über alle M str., dabei den U mit der folg. M zusstr. Die 1. – 10. R stets wdh. Nach 14 cm Grundmuster für den Tascheneingriff die 7. – 32. (9. - 34. – 11. - 36.) M stilllegen und dafür die 28 M des Taschenbeutels in die Arbeit einfügen. Über alle M weiterstr., dabei die aufeinander treffenden Randm zusstr. Von nun an für die Ärmelzunahme am rechten Rand in jeder 4. R 3 x 1 M zun., dann in jeder 2. R 7 x 1 M, 4 x 2 M, 2 x 3 M, 2 x 4 M und 1 x 11 M zun. bzw. dazu anschlagen. In 49 cm Gesamthöhe für die Ausschnittschräge am Übergang von Flechtmuster zu Rippenmuster 2 M wie folgt abn.: (Hinr) * Bei der vorletzten Verkreuzung die M auf 1 Zopfnadel vor die Arbeit legen, 1 M re str., die folg. 2 M re zusstr., dann die M der Zopfnadel re str. In der folg. Rückr am Anfang des Grundmusters anstatt 1 M li 2 M li zusstr. Diese Abnahmen ab * in der folg. 6. R noch 1 x wdh. Nach den Zunahmen für den Ärmel sind 93 (97 – 101) M auf der Nadel. In 83 cm Gesamthöhe die Schulterlinie markieren und für das Rückenteil noch 2 R Flechtmuster str., dann M stilllegen.

Rechtes Vorderteil:
Wie linkes Vorderteil, jedoch gegengleich arb.

Rückenteil:
Die 1. – 75. (79. – 83.) M des linken Vorderteils str.: Randm, 74 (78 – 82) M Flechtmuster und am linken Rand 1 x 4 M dazu anschlagen = 79 (83 – 87) M. Mit den M des rechten Vorderteils gegengleich ebenso arb. Nun für den rückw. Halsausschnitt zwischen beiden Teilen 1 x 22 M dazu anschlagen = 180 (188 – 196) M. Die M der Rippenblenden beider Vorderteilhälften weiterhin stillgelegt lassen. Über die 180 (188 – 196) M des Rückenteils 20 cm geradeaus weiterstr., dann die Abnahmen für die Ärmel beids. beginnen, dabei umgekehrt wie die Zunahmen arb. = 94 (102 – 110) M. Nach 70 cm ab Schulter mit Nadeln Nr. 9 im Rippenmuster weiterarb., dabei in der 1. R verteilt 5 M abn. = 89 (97 – 105) M. Nach 13 cm Rippenmuster M ital. abk.

Fertigstellen:
Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Die stillgelegten 18 M Rippenblende des linken Vorderteils wieder in Arbeit nehmen und am rechten Rand 2 M zun. = 20 M. Nun 18 R im Rippenmuster str., dann M stilllegen. Rechte Kragenhälfte gegengleich ebensoweit arb. Nun die stillgelegten M beider Rippenblenden zusstr.: Beide Blenden rechts auf rechts legen. Nun die 1. M der 1. Blende mit der entsprechenden 1. M der 2. Blende re zusstr. Mit der 2. M ebenso verfahren, dann die letzte M über die soeben gestrickte M ziehen. Diesen Vorgang so lange wdh., bis alle stillgelegten M aufgebraucht sind. Rippenblende in den rückw. Halsausschnitt einnähen. Mit Nadeln Nr. 9 die stillgelegten je 26 M der Tascheneingriffe in Arbeit nehmen und 2 R Rippenmuster str., dann M ital. abk. Schmalseiten der Blende annähen. Taschenbeutel gegen die Vorderteile nähen. Aus den Ärmelrändern je 37 M auffassen. Mit Nadeln Nr. 8 im Rippenmuster str. Nach 12 cm M ital. abk. Ärmel- und Seitennähte schließen.





Stickschrift